Die Historie unseres Hauses.

„Das heute als Grünhäuser Mühle bezeichnete Gebäude dürfte in der Mitte des
18. Jahrhunderts errichtet worden sein. In den Urkatastern 1811 wurde sie als Neue Mühle bezeichnet, des gleichen in der Tranchotkarte von 1816/17.

Bereits im Laufe des 19. Jahrhunderts wurde die Mühle als Gasthaus umgenutzt.
Es war für die Trierer ein beliebtes Ausflugslokal am Wochenende.

Die Bedeutung der Grünhäuser Mühle in kulturhistorischer Hinsicht drückt sich nicht zuletzt darin aus, dass sie im Jahre 1907 in einem „Verzeichnis der alten, bemerkenswerten oder durch malerische Eigenart der Bauweise sich auszuzeichnenden Bauwerke im Regierungsbezirk Trier“ neben dem Grünhäuser Schloss als einziges Gebäude in Mertesdorf aufgeführt wird.